SG-Jugend wahrt Chance auf Bundesliga-Qualifikation

120415_haunstetten_sgbbm.jpgBietigheimer Zeitung

Platz vier ist wieder ganz nah
A-Jugend-Handballer der SG BBM feiern lockeren 37:25-Sieg in Haunstetten

Die männliche A-Jugend der SG BBM Bietigheim hat in der Handball-Bundesliga, Staffel Süd, beim TSV Haunstetten souverän mit 37:25 (19:10) gewonnen. Dadurch wahrte das Team von Trainer Severin Englmann seine Chance auf Platz vier.

Die Handballer der SG BBM Bietigheim haben den vierten Platz der A-Jugend-Bundesliga Süd nach dem 37:25-Sieg in Haunstetten weiter fest im Visier. Da zeitgleich Erlangen gegen den TSV Ottenheim/Altenheim gewonnen hat, könnte am letzten Spieltag eine Situation entstehen, bei der drei Vereine punktgleich wären und es auf den direkten Vergleich ankommen könnte. Wer am Ende Tabellenvierter wird, erhält den letzten zu vergebenden automatischen Startplatz für die Jugend-Bundesliga für die nächste Saison.

In Haunstetten hatte sich das Bietigheimer Team souverän präsentiert - trotz einer Hiobsbotschaft vor der Abfahrt. Denn kurz zuvor musste Lukas Gallus, der bereits beim vorabendlichen Spiel der zweiten Herrenmannschaft angeschlagen gewesen war, aufgrund von Fiber absagen. Aber auch davon ließ sich die Bietigheimer Mannschaft nicht beeindrucken.

Die SG BBM dominierte in der fremden Halle von Beginn an die Partie. Vom 6:3 nach fünf Minuten zog der Gast über 10:7 (15.) auf 18:9 nach 27 Minuten davon. Dies lag vor allem an einer sehr guten Defensive und einem auf seine Chance wartenden Angriff. Bis zur Halbzeitpause erhöhte Bietigheim sogar noch auf 19:10. Zu diesem Zeitpunkt schien die Begegnung schon entschieden zu sein. In der 40 Minute waren es beim 26:16 bereits zehn Tore Differenz. Die SG BBM nutzte die Restspielzeit, um etwas auszuprobieren und allen Akteuren Spielanteile zu geben.

Da sich der TSV Haunstetten keinesfalls aufgab, sondern wacker weiterkämpfte, kam der Gegner noch einmal auf sechs Tore heran. 29:23 lautete das Ergebnis in der 47. Minute. Die SG BBM nahm nun eine Auszeit, wechselte noch einmal und zog bis zur 58. Minute wieder auf 34:24 und damit zehn Treffer davon. In der Schlussphase folgte noch ein Highlight, als Schlussmann Marvin Heinz gleich fünf Würfe in Folge parierte, so dass es am Ende völlig verdient 37:25 für den Bietigheimer Zweitliga-Nachwuchs stand.

SG BBM Bietigheim: Kellner, Heinz; Heling (4), Klein (7/2), Hönig (3), Noack (3), Beckmann (5), Heilmann, Rentschler (8/3), Grimm (1), Boschen (6), Nandelstaedt.

TSV Haunstetten: Rothfisch, Spremann; Muck-Thum (1), Rottmair, Wagner (2), Horner (2/1), Fuchs (1), Schuster (2), Lodemann (3), Tischinger, Kellner (6/2), Elsinger (5), Wenninger, Salesch.


Ludwigsburger Kreiszeitung

SG-Jugend wahrt Chance auf Bundesliga-Qualifikation

Haunstetten – Mit dem 37:25 (19:10)-Kantersieg beim TSV Haunstetten wahrte die männliche A-Jugend der SG BBM Bietigheim ihre Chance, sich auf direktem Weg für die kommende Handball-Bundesligasaison zu qualifizieren.

Gut erholt von dem an Ostern ausgetragenen Mega-Event Rookie-Cup in Berlin, der einer deutschen A-Jugendmeisterschaft gleichkam, präsentierte sich die SG BBM im Augsburger Stadtteil Haunstetten. Die Aussicht, in letzter Sekunde noch auf den die Bundesligaqualifikation bedeutenden vierten Rang zu klettern, ließ die Bietigheimer Nachwuchstalente nochmals zur Höchstform auflaufen.

Und dies, obwohl das Trainerteam Englmann/Rentschler mit Lukas Gallus auf einen ihrer Besten verzichten mussten. Der zweitbeste Angriff der Bundesliga Süd wirbelte die Abwehr der Gastgeber gehörig durcheinander und sorgte mit 19 Treffern bei zehn Gegentoren für eine beruhigende Halbzeitführung.

Angetrieben vom torhungrigen Trio Marco Rentschler, Dennis Klein sowie Nils Boschen, die mit 21 Treffern mehr als die Hälfte der Gästetore erzielten, bestimmte die SG auch die zweite Hälfte. Erst als SG-Trainer Englmann der zweiten Garde eine Chance gab, kam Haunstetten auf 23:29 (47. Minute) heran.

Während der TSV den bärenstark haltenden Marvin Heinz im Kasten der SG in den verbleibenden 13 Minuten nur noch zweimal bezwang, schossen sich die Bietigheimer Jungspunde mit acht weiteren Treffern für das Endspiel um den vierten Platz am kommenden Sonntag gegen Erlangen warm.

SG BBM: Heinz, Kellner; Rentschler (8/3), Klein (7/2), Boschen (6), Beckmann (5), Heling (4), Hönig (3), Noack (3), Grimm (1), Heilmann, Nandelstaedt.

Drucken