Bietigheimer Nachwuchs auf Finalkurs

delitzsch_sgbbm_b_jugend.jpgBietigheimer Zeitung

Bietigheimer Nachwuchs auf Finalkurs
B-Jugend-Handballer der SG BBM gewinnen in Delitzsch auch das zweite Vorrundenspiel

Die B-Jugend-Handballer der SG BBM Bietigheim haben auch das zweite Vorrundenspiel um die süddeutsche Meisterschaft in ihrer Gruppe gewonnen. Sie setzten sich beim 1. SV Concordia Delitzsch mit 34:31 durch.

ZUR BILDERGALERIE

Im Lager der SG BBM wusste man im Vorfeld nicht genau, wie die jungen Spieler die sechsstündige Busanreise, die bereits um 5.30 Uhr begonnen hatte, bewältigen würden. Zumal am Tag zuvor einige Bietigheimer Spieler bereits in der B-Jugend-Bezirksqualifikation angetreten waren und Lukas Gallus noch auf einem Lehrgang geweilt hatte.

Dennoch zeigte sich die Mannschaft von Beginn an entschlossen und wollte unbedingt die Begegnung gegen den Zweitliga-Nachwuchs des SV Concordia Delitzsch gewinnen. In der Tabelle der Vorrundengruppe waren die Nordsachsen wie die SG BBM ungeschlagen. Beide Teams hatten die HSG Konstanz in ihren ersten Partien besiegt, kurioserweise auch in derselben Höhe.

Die Bietigheimer Jungs überraschten die Gastgeber aus Delitzsch etwas, indem Sie mit einer 6:0-Abwehrformation starteten. Die zeigte von Anfang an seine Wirkung, so dass es der SG BBM ein kleiner Zwei-Tore-Vorsprung gelang. Doch auch der SV Concordia hatte sich offenbar einiges vorgenommen und hielt dagegen. Die Hausherren glichen zum 6:6 aus, da die Bietigheimer in dieser Phase zwei gute Einschussmöglichkeiten ausließen. Die SG BBM blieb aber cool und konnte, angetrieben vom 13-fachen Torschützen Patrick Zieker, das Spiel wieder kontrollieren und auf 9:6 davonziehen. In der 14. Minute waren die Gäste dann zu einer Auszeit gezwungen. Danach stockte das Spiel der SG BBM etwas, die Concordia stellte sich immer besser auf die 6:0-Abwehrformation ein und verkürzte auf 10:11. Nun stellten die Gästetrainer Severin Englmann und Andreas Rentschler die Taktik um und nahmen Max Emanuel in Manndeckung, worauf sich die Schwaben bis zur Pause eine 20:16-Führung herauswarfen.

In der zweiten Hälfte ging es für die SG BBM gut weiter. Der Gast hielt die Delitzscher auf Abstand, ehe sich Mitte der zweiten Hälfte eine Schwächephase bei Bietigheim bemerkbar machte: Eine zweifache Überzahl konnte die SG trotz doppelter Manndeckung nicht nutzen und kassierte drei Gegentore. Dabei wurde im Angriff zu unkonzentriert agiert, hinzu kamen einfache technische Fehler. Delitzsch stellte dagegen auf ein 4:2-Deckungssystem um, geriet durch zu schnell ausgespielte Angriffe der Bietigheimer immer wieder in Ballbesitz und kam auf zwei Tore zum 26:28 heran.

Nun nahmen die Trainer Englmann und Rentschler eine Auszeit und stellten das Team neu ein. Letztlich verbuchte die SG BBM einen verdienten 34:31-Auswärtssieg - verdient vor allem deshalb, weil die Bietigheimer während der gesamten Partie nicht ein einziges Mal in Rückstand geraten waren.

Weiter geht es am nächsten Wochende mit dem Heimspieltag der Bietigheimer in der Viadukthalle: Am Samstag trifft das Team um 16.30 Uhr wieder auf Delitzsch und kann da den Einzug ins Finale um die süddeutsche Meisterschaft perfekt machen. Am Sonntag ist ab 15 Uhr der Gruppenletzte HSG Konstanz zu Gast im Ellental. bz

SG BBM Bietigheim: Kellner, Heinz; Nandelstaedt (3), Rentschler (3), Gallus (3), Boschen (8), Schelle, Klein, Schöneck (2), Zieker (13/3), Heling (2), Grimm, Hönig, Mahl

SV Concordia Delitzsch: Flemming, Brjakow, Zimmer; Model, Dohn (4), Petter (2), Bölke (1), Weber (4), Emanuel (7/3), Uhlig (6), , Baum (5), Stollenwerk, Mendisch.

Drucken E-Mail