SG BBM schließt die Pokalakte

Ludwigsburger Kreiszeitung

SG beendet das Abenteuer DHB-Pokal
Die SG BBM Bietigheim verlor gestern Abend in Delitzsch in der dritten Runde des DHB-Pokals mit 26:28 (10:11). Zwei Ausfälle waren für das Handball-Zweitligateam nicht zu verkraften.

Es kam alles zusammen für die SG. Erst der überraschende Ausstieg von Rückraumspieler Patrick Rothe, der kurzfristig um seine sofortige Vertragsauflösung gebeten hatte. Dann fiel auch noch Spielmacher Nico Kibat grippegeschwächt aus. Allen Widrigkeiten zum Trotz zeigte die Mannschaft von Trainer Uwe Rahn eine starke kämpferische Leistung.

Zu Spielbeginn schien den SG-Spielern noch die sechsstündige Busfahrt in den Knochen zu stecken. Delitzsch führte schnell mit 3:0, die SG schaffte in den ersten zehn Minuten gerade mal ein Tor durch Sebastian Knierim per Siebenmeter. Bis zur Halbzeit lag die Concordia meistens mit drei Toren in Front, erst mit dem Halbzeitpfiff gelang Andreas Blodig der Anschlusstreffer zum 11:10.
Die Gastgeber zogen zu Beginn der 2. Halbzeit innerhalb von vier Minuten auf 17:12 davon und hielten die Gäste bis drei Minuten vor Schluss mit vier bis fünf Toren auf Distanz. Doch die SG kam nochmals zurück, traf zum 27:25 in der 57. Minute und hatte die Chance, per Siebenmeter aufzuschließen. Knierim, zuvor schon viermal vom Punkt erfolgreich, zeigte diesmal Nerven und verschoss. Mit sieben Treffern war Knierim dennoch erfolgreichster SG-Torschütze. Delitzsch schaukelte mit Glück den Zweitorevorsprung nach Hause. Trainer Rahn haderte mit der mangelnden Chancenverwertung: „Da waren zu viele freie Würfe, die wir verschenkt haben, sonst wäre mehr drin gewesen.“
SG BBM: Krotz, Lenz; Haller (6), Knierim (7/4), Heuberger (2), Bühler (4), Bauer (3), Blodig (1), Hinz (2), Löffler, Auer, Schulz (1).

 

Bietigheimer Zeitung

SG BBM schließt die Pokalakte
Handball-Zweitligist Bietigheim verliert bei Concordia Delitzsch 26:28


Handball-Zweitligist SG BBM Bietigheim hat den Sprung ins Achtelfinale des deutschen Pokalwettbewerbs verpasst. Gestern unterlag die SG beim Ligakonkurrenten SV Concordia Delitzsch mit 26:28 (10:11).

Die lange Reise über knapp 1000 Kilometer zum Pokalspiel beim 1. SV Concordia Delitzsch hat sich für die SG BBM Bietigheim nicht gelohnt. Mit der 26:28-Niederlage ist der Zweitligist aus dem Wettbewerb ausgeschieden. Eine Woche zuvor hatten die Bietigheimer daheim das Team aus Delitzsch in der Liga mit 28:26 besiegt. "Es war eine ärgerliche Niederlage. Die Mannschaft hat gut gekämpft und war immer dran", so SG-Trainer Uwe Rahn nach dem gestrigen Spiel, zu dem nur 200 Zuschauer gekommen waren.

Nach sechs Minuten führten die Gastgeber mit 3:0, den ersten Treffer für die Gäste erzielte Sebastian Knierim per Siebenmeter. Danach kam die SG auf 5:4 heran, schaffte bis zur Pause den Ausgleich aber nicht. Delitzsch baute den Vorsprung beim 17:12 in der 34. Minute auf fünf Tore aus, doch die Gäste holten auf und blieben dran. "Immer wenn wir den Ausgleich hätten machen können, haben wir frei vor dem Tor verworfen, oder uns durch dumme Fehler Gegenstöße eingefangen", berichtete Rahn.

In der Schlussphase hätte es beinahe doch noch geklappt mit dem Ausgleich. Philipp Schulz, der nach längerer Verletzungspause wieder dabei war, Knierim und Matthias Hinz schafften drei Tore hintereinander und die Bietigheimer hatten aus einem 22:27 ein 25:27 gemacht. Zwei Minuten vor Spielende vergab Knierim einen Siebenmeter und damit das 26:27. 90 Sekunden vor Schluss beendete Eric Jacob die knapp fünfminütige Torpause der Gastgeber und erzielte das entscheidende 28:25. Christian Heuberger gelang nur noch ein Treffer zur Ergebniskosmetik.

Gestern schon nicht mehr dabei im Aufgebot der SG BBM Bietigheim war Patrick Rothe. Dessen Wunsch nach vorzeitiger Auflösung seines noch bis Ende der laufenden Saison gültigen Vertrags haben die Verantwortlichen der SG BBM erfüllt.

Rothe war mit seiner sportlichen Situation nicht mehr zufrieden. Durch die Rückkehr von Philipp Schulz und dem bevorstehenden Comeback von Pierre Freudl, die beide auf Rothes Positionen spielen können, sah er offensichtlich kaum eine Verbesserung der zuletzt geringen Einsatzzeiten. Der 28-Jährige wechselte zur Saison 2008/09 vom Ligakonkurrenten TV Bittenfeld nach Bietigheim und erzielte in der ersten Saison in 31 Spielen 56 Tore. In dieser Saison hat er in sieben Spielen sechs Tore geworfen.

Die SG BBM Bietigheim kann sich nach dem Aus im Pokal voll und ganz auf die Spiele in der Zweiten Bundesliga konzentrieren. Am kommenden Samstag gastiert der EHV Aue in der Bietigheimer Sporthalle Am Viadukt.

Statistik

SV Concordia Delitzsch: Pulay; Meiner 1, Müller 2, Akatsuka, Streitenberger 2, Baumgärtel 4, Oehlrich 6, Warmuth, Böse 2, Jacob 3, Riehn 7/1, Seitle, Telehuz.

SG BBM Bietigheim: Krotz, Lenz; Haller 6, Knierim 7/4, Heuberger 2, Löffler, Schäfer, Bühler 4, Bauer 3, Blodig 1, Hinz 2, Auer, Schulz 1.

Schiedsrichrichter: Thöne/Zupanovic (Altenholz).

Drucken