SG Bietigheim überzeugt nur eine Hälfte lang

Bietigheimer Zeitung

Die Zweitliga-Handballer der SG BBM Bietigheim haben ihr Vorbereitungsspiel beim künftigen Klassenrivalen TV Neuhausen/Erms vor rund 300 Zuschauern knapp mit 34:33 (18:14) gewonnen. "Wir sind nicht unzufrieden mit dem Ergebnis und dem Spiel", sagte Teammanager Jens Rieth, "in Neuhausen zu spielen, ist nicht leicht. Da wird uns in der Zweitliga-Saison ein heißer Tanz erwarten."

In der ersten Hälfte taten sich die Bietigheimer nur in der Anfangsphase mit der mannbezogenen 3-2-1-Deckung des Zweitliga-Aufsteigers schwer. Nach dem 6:6 kam der SG-Express dann richtig ins Rollen. Über einen Zwischenstand von 12:8 warfen die Mannen von Trainer Uwe Rahn eine 18:14-Pausenführung heraus.

Nicht mehr ganz so überzeugend war der Auftritt im zweiten Durchgang. Nun war der Angriff der Gäste deutlich weniger durchschlagkräftig, was auch an den aggressiver verteidigenden Neuhausenern lag. Die Abwehr der Bietigheimer stand dagegen nicht mehr so kompakt. Der Viertorevorsprung war so schnell verspielt, und die Begegnung war wieder offen. Allerdings lag die SG auch in der zweiten Spielhälfte nie in Rückstand. Erfolgreichste Werfer bei Bietigheim waren Robin Haller, Nico Kibat und Christian Löffler, die jeweils fünf Treffer erzielten. ae

SG BBM Bietigheim: Lenz, Krotz (beide Tor); Haller (5), Kibat (5/3), Knierim (3), Heuberger, Schäfer (2), Bühler (2), Bauer (1), Rothe (2), Blodig, Hinz (4), Löffler (5), Auer (2), Schulz 

Drucken