Tor um Tor durch Haller und Al Harbi

sgbbm_saudi.jpgLudwigsburger Kreiszeitung

Saudis erst zu spät, dann zu fix
Schwieberdingen – Es war zwar nur ein Test, doch für die Handballer der SG BBM Bietigheim kam der vor dem Spiel gegen HR Ortenau genau zum richtigen Zeitpunkt. Der Zweitligist gewann gegen das Nationalteam Saudi Arabiens 31:28.

Gut 300 Zuschauer wollten das Benefizspiel zu Gunsten eines verunglückten D-Jugendspielers des TSV Schwieberdingen gegen die Nationalauswahl Saudi Arabiens sehen. Wegen des Verkehrs kamen die Gäste mit einer halben Stunde Verspätung in die Felsenberghalle.


Dafür legten die Handball-Exoten, die sich derzeit in einer Reihe von Testspielen in Deutschland auf die Handball-WM in Kroatien vorbereiten, umso schneller ins Spiel. Mit 6:0 überliefen sie die verdutzten Bietigheimer, die erst nach neun Minuten zu ihrem ersten Treffer kamen. SG-Trainer Uwe Rahn nutzte die Gelegenheit, um einige Varianten auszuprobieren. Sebastian Sauerland bekam Spielzeit, vergab aber wie zuletzt auch in der Liga einige Chancen. Ganz anders die schnellen und überaus athletischen Saudis, die mit einer 15:12-Führung in die Halbzeit gingen.
Der Bruch kam im zweiten Abschnitt. Die Gäste wechselten munter durch, und mussten dem fixen Anfangstempo Tribut zollen. Bietigheim drängte nun in Stammformation auf den Ausgleich. Am Ende stand nach einem Spiel mit zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten der letztlich verdiente 31:28-Erfolg der Gastgeber.
SG BBM: Gysin, Lenz; Haller (11), Knierim (1), Schäfer (4), Rothe (3), Bauer (6), Hinz (2), Löffler (1), Sauerland (3), Amann, Kibat.


Bietigheimer Zeitung

Tor um Tor durch Haller und Al Harbi
SG BBM Bietigheim besiegt WM-Teilnehmer Saudi-Arabien vor 400 Zuschauern mit 31:28

In einem Benefizspiel besiegte gestern Abend Handball-Zweitligist SG BBM Bietigheim in Schwieberdingen die Nationalmannschaft aus Saudi- Arabien, die sich auf die Weltmeisterschaft vorbereitet, mit 31:28.

Mit Robin Haller von der SG BBM, der zum 31:27 traf, und Baudar Al Harbi von der Nationalmannschaft Saudi-Arabiens, der den Treffer zum 31:28-Endstand erzielte, trugen sich die besten Spieler jeweils als Letzte in die Torschützenlisten ein. Für beide war es ihr elfter Treffer.

Anfangs sah es vor den über 400 Zuschauern in der Schwieberdinger Felsenberghalle, die auf den Anpfiff der Partie, der eine halbe Stunde nach dem offiziell angesetzten Termin erfolgte, warten mussten, da die Gäste aus Saudi-Arabien auf der Fahrt von ihrem Trainingsquartier in Bad Nauheim in einen Verkehrsstau geraten waren, nach einer Lehrstunde für den Zweitligisten aus. Nach neun Minuten führte der WM-Teilnehmer mit 6:0. Der SG fiel einfach kein Rezept ein gegen die in der Deckung extrem aggressiv und offensiv agierende Nationalmannschaft ein. Bis zu drei Mann rückten nach vorne, störten so den Spielaufbau der Bietigheimer ganz empfindlich. Mit Manaf Al Saaed stand zudem ein ganz hervorragender Torhüter zwischen den Pfosten. Das erste Tor der SG gelang Christian Schäfer in der neunten Minute zum 1:6. Beim 11:3 waren die Saudis schon mit acht Toren weggezogen. Vor allem die beiden überragenden Innendecker Banadar Al Harbi und Mustafa Al Habib schalteten sich immer wieder blitzschnell in die Angriffe ein und warfen Tor um Tor. Mit dem Treffer zum 6:13 begann der Zweitligist mit seiner Aufholjagd. Nachdem der bis dahin herausragende Alobardi mit einer Schulterverletzung raus musste, bekam der WM-Teilnehmer seine bis dahin so sicher und gut stehende Abwehr nicht mehr dicht. Die Bietigheimer hatten Mittel zum eigenen Torerfolg gefunden, die Deckung hatte sich gefangen, Torhüter Gysin sich zudem auf die Würfe gut eingestellt. Zur Pause lag die SG BBM noch mit 12:15 zurück. Der Anfang der zweiten Halbzeit geriet zur großen Show des Jochen Bauer, der schnell hintereinander vier Treffer erzielte, beim 17:17 für den ersten Ausgleich sorgte. Robin Haller, der schon vorher und erst recht danach traf wie er wollte, gelang mit dem 19:18 die erste Führung. Die gaben die Bietigheimer nicht mehr ab und gewannen am Ende mit 31:28. Damit hat sich die SG BBM bestens auf das Heimspiel am kommenden Samstag (20.00 Uhr) gegen den HC Ortenau aus Willstätt eingeworfen.

Die beste Nachricht gab es über die Hallenlautsprecher: Dem jungen Fabian, dem im Koma liegenden D-Jugendtorhüter des TSV Schwieberdingen, geht es nach einem schweren Verkehrsunfall mittlerweile etwas besser. Um ihn und seine Familie zu unterstützen, haben Harry Brenneisen und Frank Veigel vom TSV Schwieberdingen das gestrige Benefizspiel organisiert und vielerlei Unterstützung erhalten.

SG BBM Bietigheim:

Gysin, Lenz; Bauer 5, Sauerland 3, Amann, Kibat, Knierim 1, Schäfer 4, Löffler 1, Haller 11, Hinz 2, Rothe 3.

 

Saudi-Arabien:

M. Al Saaed, Aljaraoudi; B. Al Harbi 11/2, Al Flati, G. Al Harbi, Al Anbawy 3, Al Anbaawi, A. Al Harbi, M. Al Harbi 6, H. Alobardi, A. Al Saaed 4, A. Alobardi, Abadraha, Al Salem, Al Ahmadi 2, Shakhor 1.

Drucken E-Mail