SG reagiert auf Amann-Ausfall: Befristeter Ersatz

Bietigheimer Zeitung

SG reagiert auf Amann-Ausfall: Befristeter Ersatz


Handball-Zweitligist SG BBM Bietigheim hat auf den längeren Ausfall von Kapitän Philipp Amann reagiert und den mittlerweile 37-jährigen Sven Scheerschmidt vom Regionalligisten VfL Waiblingen verpflichtet.

Nachdem sich Amann unlängst das Mohnbein der rechten Hand gebrochen hat und frühestens Ende September wieder einsatzfähig sein wird, haben sich die SG-Verantwortlichen entschlossen, für befristeten Ersatz zu sorgen.


Fündig wurden sie im 1,95 Meter großen Kreisläufer Sven Scheerschmidt, der seit 2005 für den VfL Waiblingen spielt, davor viele Jahre bei der TSG Oßweil war und auch schon für den TSB Horkheim und die HG Oftersheim/Schwetzingen spielte. "Er ist der gleiche Spielertyp wie Philipp Amann, soll vor allem die Abwehr stabilisieren", erklärt SG-Team-Manager Jens Rith.

Allerdings ist der Physiotherapeut zuletzt selber lange verletzte gewesen, hat in der vergangenen Runde so gut wie nicht gespielt. "Wir sind uns aller Umstände bewusst. Deshalb haben wir ihm auch nur einen Vertrag bis Jahresende angeboten, den er angenommen hat", sagt Rith. Bis gestern waren die Verträge zwar noch nicht unterzeichnet, dies soll aber nur noch Formsache sein. Heute wird sich Scheerschmidt im Reha-Zentrum Hess noch einer sportärztlichen Untersuchung unterziehen. Kommenden Samstag (19.30 Uhr) könnte er dann schon mit der SG im DHB-Pokal-Spiel beim hessischen Oberligisten HSG Kleenheim eingreifen.

Drucken E-Mail