Robin Haller mit sechs Toren bester Werfer

Südwestpresse

Bader und Schröter sind angeschlagen Handball-Test: TVN kann mit 23:28 leben


Für den TVN läuft es in der heißen Phase der Vorbereitung nicht schlecht. Gegen Zweitligist SG BBM Bietigheim verlor man lediglich 23:28 (9:13).

Leicht getrübte Stimmung gestern Abend bereits vor dem Anpfiff in der Hofbühlhalle gegen den Zweitligisten SG BBM Bietigheim. Zwei TVN-Spieler kämpfen mit Verletzungen und konnten nicht eingesetzt werden. Bei Michael Schröter stellte sich ein Kapselriss am Zeh heraus, bei Ralf Bader eine Handgelenkverletzung, die ihn in den nächsten zwei Wochen arg zu schaffen machen wird.

Vor 300 Zuschauern war noch Sand im Getriebe beim Gastgeber. Es gab einige Fehler im Aufbau, die der Gegner meist in Form von Gegentoren zu bestrafen wusste. Auch einige technische Fehler blieben nicht unbemerkt und werden Trainer Kurt Reusch sauer aufgestoßen sein.

Dagegen konnte sich Torhüter Magnus Becker immer wieder gut in Szene setzen. Ohne ihn wäre der 9:13-Rückstand zur Pause sicherlich höher gewesen.
 
Und noch ein Neuhäuser Spieler verdiente sich am späten Abend eine gute Note: Julius Emrich. Der Kreisspieler des Regionalligisten setzte in Halbzeit eins wieder drei schöne Treffer ins Netz. Damit schloss er nahtlos an die gute Leistung im Montagsspiel gegen den Zweitligisten Bittenfeld (30:32) an.
 
In der zweiten Hälfte musste Reusch erneut viele technische Fehler zur Kenntnis nehmen und als die Konzentration doch nachließ, häuften sich die Fehlwürfe.
 
Bis zum 13:15 und 16:19 (36. und 45. Minute) sah alles noch ganz gut aus, dann aber setzte sich der Zweitligist ab, auch deshalb, weil der TVN in viele Gegenstöße reinlief und die Gäste dies redlich nützten (17:24, 52.). Vor allem Robin Haller zeigte hier sein Können. Aber auch der Ex-Neuhäuser Jochen Bauer überzeugte mit vier Treffern.
 
"Die Kraft hat nachgelassen, kein Wunder bei zwei Tests gegen solch gute Gegner in drei Tagen", so Reusch. Allerdings schmerze die Verletzung von Bader doch sehr, so der Coach weiter. Für Bader steht nun die Teilnahme am Trainingslager derzeit in den Sternen.
 
So spielten sie
 
TVN: Becker - Emrich (3), Fiedler (2), Vollmer, Reusch (2), Stevic (4/1), Dürner, Hackius (2), Michalik (2/1), Gutbrod (6), Brodbeck, Keinath (2).


Bietigheimer Zeitung

Robin Haller mit sechs Toren bester Werfer
 
Das Testspiel der SG BBM Bietigheim gestern Abend beim Regionalligisten TV Neuhausen/Erms war eine ziemlich eindeutige Angelegenheit, am Ende gewann der Zweitligist mit 28:23 (13:9). Nicht ganz zufrieden war SG-Trainer Uwe Rahn mit dem allzu leichtsinnigen Umgang der Torchancen. Seine Spieler scheiterten mehrfach an TV-Torhüter Becker, zudem vergaben Bauer, Hinz und Knierim noch drei Siebenmeter. Insgesamt aber spielte die SG BBM in der Testpartie clever und routiniert, lag immer mit mehreren Toren vorne.

In der zweiten Halbzeit erhöhten die Bietigheimer gegen den ambitionierten Regionalligisten dann ihre Trefferquote noch um zwei Tore gegenüber der ersten Halbzeit, standen zudem in der Abwehr sehr ordentlich. Bester Werfer der SG BBM mit sechs Toren war Robin Haller.

Am kommenden Wochenende absolvieren die Zweitliga-Handballer ein Trainingslager in Osthofen bei Worms, treffen dort in einem weiteren Testspiel auf den österreichischen Erstligisten HIT Innsbruck. Am 24. August ist die SG BBM dann zu Gast beim stark besetzten Turnier des TSV Bönnigheim. cp/sei

SG BBM Bietigheim: Lenz, Gysin; Haller (6 Tore), Amann, Kibat (5/4 per Siebenmeter), Knierim (4), Heuberger (1), Schäfer (2), Bauer (4), Rothe (1), Hinz (3), Löffler (1), Sauerland (1).

Drucken