SG verliert 23:31 gegen Frisch Auf Göppingen

sgbbm_frischauf.jpgBietigheimer Zeitung

SG BBM Bietigheim beim 23:31 im Test gegen Bundesligist Göppingen ohne Chance 
SG verliert 23:31 gegen Frisch Auf Göppingen 
Frisch Auf lässt nichts aufkommen

Ohne jegliche Chance war gestern die SG BBM Bietigheim vor rund 600 Zuschauern in der Viadukthalle im Testspiel gegen Bundesligist Frisch Auf Göppingen. Am Ende hieß es 23:31.

Bei der offiziellen Saisoneröffnung des Handball-Zweitligisten SG BBM Bietigheim war Gegner Frisch Auf Göppingen in keinster Weise bereit, Gastgeschenke zu verteilen. Obwohl der elffache Deutsche Meister ohne die beiden Juniorennationalspieler Gutbrod und Häfner, sowie den zweitbesten Torschützen der abgelaufenen Saison, Pavel Horak, und ohne Michael Schweikardt und Nicola Manojlovic (alle verletzt) und somit nur acht Feldspielern angetreten war, herrschten von Beginn an klare Verhältnisse. Die SG war zwar 1:0 und 2:1 in Führung gegangen und hatten in den ersten vier Minuten auch spielerisch sehr gute Ansätze. Dann aber machten sich die körperlichen Unterschiede, so wie die in der Spielgeschwindigkeit doch klar bemerkbar. Nach 14 Minuten führte Frisch Auf mit 9:2. Für Bietigheim gabs vorne keine Durchkommen, hinten bekamen die Jungs von Trainer Uwe Rahn ihre Gegenspieler nicht zu fassen. Grund genug für den SG-Trainer, eine Auszeit zu nehmen.

Diese kleine Unterbrechung zeigte zumindest etwas Wirkung. Aber wirklich aufkommen ließ Frisch Auf zu keiner Phase etwas. Die Gastgeber, die ebenfalls ersatzgeschwächt angetreten waren - ohne Sauerland, Knierim, Pflugfelder - kamen jetzt etwas besser zurecht und vor allem auch zu Toren. Zur Pause lag die Truppe um Kapitän Philipp Amann mit 12:18 im Hintertreffen.

Erstmals zehn Tore Differenz standen dann in der 37. Minute beim 12:22 zu Buche, zum zweiten Mal beim 13:23 (41.) und letztmals beim 19:29 in der 53. Minute. Frisch Auf verwaltete diesen klaren Vorsprung, ohne noch mehr auf die Tube zu drücken, was die Mannschaft von Trainer Velimir Petkovic wohl locker hätte vollbringen können.

So einseitig und ohne den Hauch von Spannung das Ganze auch war, die SG konnte mit einigen Treffern aber auch durchaus zeigen, das Potenzial vorhanden ist. Und wohl kein Gegner in der 2. Bundesliga dürfte annähernd das Niveau von Frisch Auf Göppingen haben. Herausragend war Robin Haller, der den Göppingern sowohl vom Kreis als auch aus dem Rückraum insgesamt acht Dinger einschenkte, die es teilweise in sich hatten. Auch der ein oder andere Tempogegenstoß, zumeist vollendet von Matthias Hinz und Christian Schäfer sorgte für viel Applaus der eigenen Anhängerschaft. Genau so wie einige gute Paraden von Torhüter Matthias Lenz, der nach 23 Minuten für den glücklosen, aber zumeist im Stich gelassenen Matthias Gysin zwischen die Pfosten kam.

Unversehrt kamen alle aus dieser Partie, was vor allem im Falle von SG-Kapitän Philip Amann ganz wichtig war, heiratet er doch heute in der Bietigheimer Stadtkirche seine Eva. Kommende Woche hat die SG noch einmal Trainingspause, ehe es ab 11. August zum Endspurt der Vorbereitung auf die am 5. September mit dem Spiel beim TV Hüttenberg startende Saison 08/09 geht.

Statistik

SG BBM Bietigheim: Gysin, Lenz (im Tor), Haller (8), Amann, Kibat (2), Heuberger (2), Schäfer (3), Bauer (3), Rothe (1), Hinz (2), Löffler (2).

Frisch Auf Göppingen: Weiner, Tahirovic (im Tor), Garcia (4/2), Späth (2), Thiede (2), Anusic (2), Oprea (5), Jurca (6), Schöne (5), Kneule (5).

Zeitstrafen: 8:10 Minuten

Siebenmeter: 0/0 - 3/2

Schiedsrichter: Holger Fleisch/Jürgen Rieber (Ostfildern/Nürtingen).

Drucken E-Mail