Frust-Abbau ist angesagt

Bietigheimer Zeitung

Frust-Abbau ist angesagt

Nach Turnier in Backnang empfängt SG morgen BWOL-Ligist SV Fellbach

Nach ihrem etwas verunglückten Turnierauftritt in Backnang könnten sich die Zweitliga-Handballer der SG BBM Bietigheim morgen im Test gegen BWOL-Ligist SV Fellbach den Frust von der Seele ballern.

Es war nach dem Turnierende in Backnang auf jedem Gesicht der Spieler der SG BBM Bietigheim deutlich zu sehen. Dieser Sonntag gehörte sportlich nicht zu denen, von denen die Welt unbedingt erfahren muss. So schnell ändert es sich manchmal. Noch am vergangenen Donnerstag, nach dem 34:33-Sieg in Ludwigsburg gegen die deutsche Junioren-Nationalmannschaft, herrschte beste Stimmung im SG-Lager. "Die Bereitschaft, die bei uns in Ludwigsburg vorhanden war, hat in Backnang über weite Strecken komplett gefehlt. Für die Außendarstellung war vor allem die Partie gegen Bittenfeld nicht förderlich. Aber überbewerten darf man das Ganze auch nicht. In der Vorbereitung sind solche Löcher normal", zog SG-Trainer Uwe Rahn ein Fazit und Schlussstrich zugleich.

Was in Backnang neben der fehlenden Bereitschaft ebenfalls auffiel, war eine mangelhafte Chancenverwertung. So brachte es beispielsweise Rechtsaußen Sebastian Knierim in drei Spielen auf einen einzigen Treffer. So schnell ändern sich die Zeiten. Beim Spiel in Ludwigsburg war Knierim mit sechs Toren noch erfolgreichster SG-Schütze. Viele "Freie" verballerten auch Linksaußen Jochen Bauer, der entweder auf Linksaußen oder Rückraum-Mitte spielende Mathias Hinz und Rechtaußen Christian Schäfer. Dass, bedingt durch die schwache Abwehrleistung, kaum Tempogegenstöße und die somit so genannten einfachen Tore produziert wurden, war ein weiterer Negativpunkt.

Jede Menge Tore müsste die SG dafür am morgigen Mittwoch (20.30 Uhr) im Testspiel in der heimischen Viadukthalle gegen den Baden-Württemberg-Oberligisten SV Fellbach erzielen. Zumindest gemessen am Unterschied von zwei Spielklassen. Ob der SVF allerdings einfach so als Bietigheimer Entfruster herhält, ist eine andere Frage.

Für die Partie am Mittwoch erhebt die SG keinen Eintritt. Allerdings gibt es weder Bewirtung, noch Zugang zur Tribüne. Zugeschaut werden kann nur im Bereich direkt ums Spielfeld herum.

Zwei Testspiel-Leckerbissen gibt es dann in der nächsten Woche. Am Mittwoch, 30 Juli, wird gegen Regionalliga-Aufsteiger TSB Horkheim, mit den Ex-Bietigheimern Thomas Grimm und Markus Schumacher, gespielt. Ob in der Viadukthalle oder in Beilstein ist noch unklar. Und am Freitag, 1. August, um 20.00 Uhr, gastiert Bundesligist Frisch Auf Göppingen in der Viadukthalle. "Das wird unsere offizielle Saisoneröffnung" erklärt SG-Team-Manager Jens Rith.

Drucken