SG schwitzt im Trainingslager

Bietigheimer Zeitung

SG schwitzt im Trainingslager
Uwe Rahn und seine Jungs vier Tage in Sigmaringen - Zwei Testspiele

17 Tage hat sich Handball-Zweitligist SG BBM Bietigheim bisher in den Hallen in Bietigheim-Bissingen auf die neue Saison vorbereitet. Gestern früh gings für vier Tage ins Trainingslager nach Sigmaringen.

"Das ist eine richtig gute und wohl auch charakterstarke Truppe, es macht großen Spaß, mit den Jungs zu arbeiten. Und wir haben bisher schon recht hart gearbeitet", freute sich der neue SG-Trainer Uwe Rahn vergangenen Mittwoch im abschließenden Training vor der Fahrt am Donnerstag früh ins viertägige Trainingslager nach Sigmaringen, wo Trainerstab und Mannschaft im Drei-Sterne-Hotel Fürstenhof wohnen und in der Sporthalle des Hohenzollern-Gymnasiums trainieren.

"Da werden wir einerseits richtig Gas geben, zum anderen dient dieses Trainingslager auch dazu, die Zusammengehörigkeit der Mannschaft zu fördern oder, wie das auf neudeutsch heißt, Teambuilding zu betreiben", erklärt Rahn. Zu letzterem Zweck werden die SG-Cracks unter anderem heute, ab 10.00 Uhr, eine sechsstündige Orientierungswanderung machen. Bevor es dann allen zu wohl wird - am Abend (20.00 Uhr) steht ein Test-Spiel beim letztjährigen Tabellenachten der Baden-Württemberg-Oberliga HBW Balingen/Weilstetten II an.

Zwei harte Trainingseinheiten - eine vormittags, eine nachmittags - absolvierten die Rahn-Schützlinge bereits am gestrigen Donnerstag, gleiches passiert am morgigen Samstag. Und hier steht direkt nach dem zweistündigen und bis 17.00 Uhr dauernden Nachmittagstraining dann noch ein Testspiel in der 600 Zuschauer fassenden Halle des Hohenzollern-Gymnasiums gegen den letztjährigen Tabellenachten der Württembergliga TSV Saulgau auf dem Programm (18.00 Uhr).

Am Sonntag werden Philipp Amann und Co. vorwiegend unter dem Motto Teambuilding vormittags noch eine Halbzeit Großfeldhandball und eine Fußball gegen die in der Kreisliga A (Bezirk Neckar-Zollern) spielenden Handballer des TB Sigmaringen spielen. Die Heimfahrt ist für 12.30 Uhr angesetzt, die Ankunft in Bietigheim-Bissingen für 15.00 Uhr vorgesehen.

Mitgefahren nach Sigmaringen ist das gesamte Team. Allerdings waren Sebastian Sauerland und Sebastian Knierim angeschlagen, beide plagen sich mit Verletzungen im linken Ellenbogen rum. Christian Heuberger zog sich im Training am vergangenen Mittwoch noch eine Halsmuskelzerrung zu und konnte das erste Training in Sigmaringen nicht mitmachen, wurde dafür von Physiotherapeutin Heike Gaiser (vom Reha-Zentrum Hess) behandelt.

Auf bestem Wege nach seinem Kreuzbandriss (rechtes Knie) in der Hinrunde der vergangenen Saison ist Julian Pflugfelder, der bedingt bereits wieder am Trainingsbetrieb teilnimmt. "Es hat sich gut entwickelt. Allerdings schwillt das Knie noch an, wenn ich es länger belaste. Aber ich bin guter Dinge, dass es in den kommenden Wochen weiter vorwärts geht." Uwe Rahn glaubt, dass Linkshänder Pflugfelder zum Saisonstart fit ist.

Eine Pause nach dem Trainingslager gibts für die SG-Truppe nicht. Vom kommenden Montag bis Mittwoch wird trainiert (Viadukthalle), am Donnerstag (19.30 Uhr) steht dann in der Ludwigsburger Innenstadthalle ein interessanter Test auf dem Plan, wenn es gegen die deutsche Junioren-Nationalmannschaft geht. Nachdem Freitag wieder Training angesagt ist, ist am Samstag frei.

Am Sonntag (20. Juli) steht dann das Turnier in Backnang an, hier geht es erneut gegen die deutsche Junioren-Nationalmannschaft (10.30 Uhr), Liga-Konkurrent TV Bittenfeld (14.00 Uhr) und Bundesligist HBW Balingen/Weilstetten (16.30 Uhr).

Es folgen weitere zwölf Trainingstage mit Testspielen, ehe vom Samstag, 2. August, bis Sonntag, 10. August, eine Trainingspause eingelegt wird. Ab Montag, 11. August, geht es wieder volle Pulle Richtung Saisonstart, den die SG BBM Bietigheim am Freitag, 5. September, beim TV Hüttenberg hinlegen muss.

Drucken