default_mobilelogo

mwo 0864 20140817 1971431582 Ludwigsbuger Kreiszeitung
SG BBM besteht den Charaktertest

Handball-Bundesligist besiegt in Bönnigheim Amicitia Zürich mit 33:26

Zum Abschluss der Testspiele vor der in dieser Woche beginnenden Pflichtspielrunde gewann Handball-Erstligist SG BBM Bietigheim gegen GC Amicitia Zürich mit 33:26 (18:16). Der Vergleich mit den Schweizer Erstligisten war als Einlagespiel in den Bönnigheimer Stromberg-und Joker-Jeans-Cup eingebettet.

„Nach der harten Vorbereitungsphase war der Kopf im Keller,“ analysierte SG-Trainer Hartmut Mayerhoffer die Spielweise seiner auch physisch müden Mannschaft. Umso bemerkenswerter, dass sich der Erstliga-Aufsteiger dennoch gegen den von Ex-Nationalspieler Arno Ehret gecoachten Schweizer Rekordmeister durchsetzte.

 

In der ersten Hälfte bekamen die Zuschauer in der voll besetzten Bönnigheimer Sporthalle ein munteres Scheibenschießen geboten. Auf Bietigheimer Seite nutzten insbesondere Linkshänder Tim Dahlhaus und Rückraumshooter Robin Haller ihre Freiheiten.

Dahlhaus gelang mit seinem vierten Treffer in der 15. Minute der Ausgleich zum 9:9. Haller, erst in der 16. Minute eingewechselt war kaum auf dem Spielfeld als er zweimal die erneute Züricher Führung egalisierte (11:11).

Nach dem 14:13 Führungstreffer von Neuzugang Jonathan Scholz schickte Coach Mayerhoffer mit Christian Schäfer und Hannes Lindt zwei Akteure auf die Platte, die wegen einer OP am Kreuzband monatelang flach lagen. Flügelflitzer Schäfer bewies kurz nach seiner Einwechslung mit zwei Treffern, dass er während der fast achtmonatigen Pause nichts von seiner Torgefährlichkeit eingebüßt hat. Die extrem motivierten Züricher verwandelten den 16:19-Halbzeitrückstand bis zur 38. Minute in eine 21:20-Führung. „Danach haben wir unsere Abwehr stabilisiert,“ war für SG-Coach Mayerhoffer der Grund, warum die Schweizer in den restlichen 22 Minuten nur noch fünf Tore erzielten. Das 27:23 von Marco Rentschler nach tollem Anspiel von Haller (50.) ließ die Zuschauer mit der Zunge schnalzen.

Kapitän Timo Salzer setzte mit seinem dritten Treffer den Schlusspunkt zum 33:26-Sieg. „Auch wenn wir heute nicht gut gespielt haben, bin ich insgesamt mit der Vorbereitung sehr zufrieden,“ zog Mayerhoffer ein positives Fazit.

SG BBM: Kulhanek, Radovanovic; Dahlhaus (7), Haller (7), Marco Rentschler (4/2), Salzer (3), Lohrbach (3/1), Schäfer (2), Blodig (2), Boschen (1), Schmid (1), Emrich (1), Lindt (1), Scholz (1).